Ey, du Assi!

„Asozial“ ein Begriff der heute noch in verschiedenen Kontexten benutzt wird: Von Assi-TV bis zur Punkband Mühlheim Asozial. Aber wo kommt diese Bezeichnung überhaupt her?

Welche Ideologie steckt dahinter und wie können wir uns kritisch damit auseinandersetzen? Kann man den Begriff positiv benutzen? Was hat das Ganze mit Geschlecht und sozialer Stellung zu tun? Welche Personengruppen wurden und werden als „Asozial“ stigmatisiert?

Das sind einige der Fragen die wir in diesem Workshop mit euch diskutieren möchten. Ein kleiner Reader mit Texten wird bereitgestellt.

Referent*in: Naturfreundejugend Leipzig
Zeit/Ort: Sa, 11:00-14:00, Kleiner Saal

Share on FacebookTweet about this on Twitter